Alfred Schmidt - Ein Impressionist am Chiemsee

 

14. Mai bis 16. Oktober 2016 | täglich 11.15 - 17.15 Uhr
Ausstellung der Inselgalerie Gailer in der Torhalle Frauenchiemsee 



Alfred Schmidt

1876 Dresden  - 1956 Gräfelfing


Ein Impressionist am Chiemsee

Der malerische Stimmungsgehalt, den der Künstler Alfred Schmidt in unzähligen Variationen auf die Leinwand bannte, nimmt eine solch eminente und substanzielle Position ein, dass dieser unlöslich mit seinem Oeuvre verbunden ist. „[…] In der Flimmerluft luftwandelnde weibliche Wesen […]“[1], die ihr Vergnügen in den warmen, goldenen Tönen des Sommers und der grausilbrig schimmernden Wasserfläche des Sees finden, entsprechen dem charakteristischen Motiv des gebürtigen Dresdners. Man fühlt sich unweigerlich an den Impressionisten Christian Landenberger (1862-1927) erinnert, dem Schmidt freundschaftlich verbunden war und die am Ammersee Leinwand an Leinwand malten, doch „[…] weicher, süßer und mehr erzählend, denn oftmals erweitert er [Schmidt] das Zusammen von Natur und menschlichem Körper zu einer kleinen genrehaften Idylle“[2]. Seine Kunst ist ein Bekenntnis zur Freilichtmalerei. Den impressionistischen Impetus stellt er offen zur Schau. Das ursprünglich Anekdotische seiner Malerei, das er an der Karlsruher Akademie von 1886 bis 1893 erfahren hatte, legte er sowohl durch den einjährigen Studienaufenthalt in Paris und der Bretagne 1889, als auch durch den Einfluss Landenbergers und der schwäbischen Landschaftsmalerei sukzessive ab. Eine künstlerische Entwicklung ist ab diesem Zeitpunkt kaum mehr wahrzunehmen. Er hatte seinen individuellen Stil gefunden und hielt daran fest.

Ende des Jahres 1899 kam Schmidt im Gefolge des Leopold Graf von Kalckreuth (1855-1922), der mit Carlos Grethe (1864-1913) und Robert Poetzelberger (1856-1930) an die Stuttgarter Akademie berufen wurde, von Karlsruhe in die schwäbische Hauptstadt. Mit diesen gründete er dort den Künstlerverband Stuttgart, in dem er 40 Jahre im Vorstand tätig war, und überdies eine eigene Malschule für Damen bis er 1918 selbst zum ordentlichen Professor der Staatlichen Kunstakademie ernannt wurde. In den Sommermonaten zog es Schmidt auf das Land. Zunächst malte er in Diessen am Ammersee. Ab 1920 entdeckte er den Chiemsee für sich und quartierte sich in einem Bauernhof in Gollenshausen ein. Das bayerische Meer avancierte in seinem späteren Lebensabschnitt zum Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens. Als einer der ersten besaß er dort einen Außenbord-Motor, mit dem er über den See brauste. Da er seinen Sinn für die Verfärbung der Landschaft in einem bläulich-violetten Kolorit so trefflich zum Ausdruck brachte, war er auch als „Violett-Schmidt“ bekannt. So verschmolzen Sommerluft, Wasserspiegelungen, Wolkenhimmel und figürliches Motiv in einem harmonisch-impressionistischen Farbreigen zu einer verdichteten Stimmung, die der Chiemsee so zahlreich zu inszenieren vermag.

Erstmals wird aus seinem Nachlass sein homogenes, stimmungsvolles Lebenswerk in allen Facetten präsentiert.

Franz Emanuel Maria Gailer



[1] Ernst Müller: Württ. Kunstverein: Alfred Schmidt, in: Unkenntlicher Zeitungsartikel des Schwäbischen Tagblatts.
[2] Ebd.


Nachfolgend einige Bildbeispiele aus der umfangreichen Nachlass-Ausstellung.

Chiemsee-Stimmung
Öl/Leinwand/Karton | 40,5 x 53,5 cm

Badende am Chiemsee
Öl/Leinwand | 65 x 74 cm
Birke am Seeufer
Öl/Leinwand/Karton | 43 x 39,5 cm
Sommer-Idyll
Öl/Leinwand | 68 x 88 cm
Boot im Abendlicht
Öl/Leinwand/Karton | 39,5 x 52 cm
Garten in Gollenshausen am Chiemsee
Öl/Karton | 26 x 35,5 cm
Letzte Sonne
Öl/Leinwand/Karton | 25 x 34 cm
Stilles Plätzchen
Öl/Leinwand/Hartfaser | 45,5 x 63 cm
Im Abendlicht
Öl/Leinwand | 74,5 x 60 cm
Ziehende Wolken am Chiemsee
Öl/Leinwand/Hartfaser | 21 x 33 cm
Spaziergang am See
Öl/Leinwand/Hartfaser | 31,5 x 24,5 cm
Bauernhof in Gollenshausen am Chiemsee
Öl/Leinwand | 59 x 72 cm
Kahnfahrt am Chiemsee (Alfred Schmidt mit Kindern aus Gollenshausen)
Öl/Leinwand/Hartfaser | 26,5 x 50 cm
Wäscherinnen am Fluss
Öl/Leinwand/Hartfaser | 45,5 x 54,5 cm

Uferpartie am See
Öl/Leinwand/Hartfaser | 24,5 x 33 cm

Ausflugsdampfer am Ammersee
Öl/Leinwand/Hartfaser | 29,5 x 47 cm
Sonntagnachmittag
Öl/Leinwand/Hartfaser | 25 x 27,5 cm
Badende am Chiemsee
Öl/Leinwand/Sperrholz | 35 x 49,5 cm
Sonnenbad am Chiemsee
Öl/Leinwand/Hartfaser | 32 x 45 cm
Badende am See
Öl/Leinwand/Hartfaser | 53,5 x 40,5 cm
An der Kirche in Gollenshausen am Chiemsee
Öl/Leinwand/Karton | 50,5 x 41 cm
Sonnenbad am Chiemsee
Öl/Leinwand/Karton | 40,5 x 53 cm
Bootshütte und Ruderboot am See
Öl/Leinwand/Hartfaser | 40,5 x 47,5 cm
Bauernstube in Gollenshausen
Öl/Leinwand | 59 x 68 cm
Alte Bäuerin mit Äpfeln
Öl/Leinwand | 86 x 74 cm
Gewitterwolken
Öl/Leinwand/Hartfaser | 37 x 54 cm
Träumerei
Öl/Leinwand | 120 x 86 cm
Boote am Ufer
Öl/Leinwand/Karton | 40,5 x 53,5 cm
Im Garten in Gollenshausen am Chiemsee
Öl/Leinwand | 74 x 90 cm
Chiemseelandschaft
Öl/Leinwand | 62 x 80 cm
Badende in der Abendsonne
Öl/Leinwand | 68,5 x 54 cm
Klavierspiel
Öl/Leinwand | 67 x 53,5 cm
Wasserstimmung am Chiemsee
Öl/Leinwand/Sperrholz | 37,5 x 50,5 cm